Verarbeitung

Wieland-K65 Verarbeitung Wieland-K65 Verarbeitung

Wieland-K65 lässt sich ähnlich gut verarbeiten wie Kupfer. Die Fügeeigenschaften sind ebenfalls vergleichbar.

Daher lassen sich K65-Rohre und K65-Fittings mit der einfachen und sicheren Verbindungstechnik des Hartlötens verbinden, was in der Kältetechnik für Kupfer bereits gängig und bewährt ist.

Zur verlässlichen Auswahl eines passenden Lotes liegt eine Empfehlung von Umicore Brazetec vor. Lötempfehlung K65

Flexibel um die Ecke biegen - Mindestbiegeradien von K65 für handwerkliches Biegen

Außendurchmesser Wandstärke Mindestbiegeradius
inch mm mm mm
3/8" 9,52 0,65 43
1/2" 12,70 0,85 52
5/8" 15,87 1,05 63
3/4" 19,05 1,30 75
7/8" 22,23 1,50 98
1 1/8" 28,57 1,90 115
1 3/8" 34,92 2,30 nicht definiert
1 5/8" 41,27 2,70 nicht definiert
2 1/8" 53,97 3,55 nicht definiert
Die hier angeführten Abmessungen sind mit geeigneten Biegegeräten und exakt auf den Außendurchmesser abgestimmten Biegesegmenten unter Einhaltung der Mindestradien kalt biegbar. Warmbiegen ist nicht vorgesehen.
Industrielle Biegemaschinen erlauben auch engere Biegeradien.
Haarnadelbiegen ist auf geeigneten Anlagen möglich.